Top
 

Lehrgang

zur Dipl. Kinesiologin / zum Dipl. Kinesiologen für feinstofflich emotionalen Ausgleich

„Lernen Sie sich im Leben selbst weiter zu helfen!“

In dieser Ausbildung gebe ich die Technik der Kinesiologie für den feinstofflich emotionalen Ausgleich inklusive meiner 19-jährigen Erfahrung als Kinesiologin weiter.
Die Kinesiologie für feinstofflich emotionalen Ausgleich arbeitet lösungsorientiert und zielt darauf ab,

  • die emotionale Kompetenz der Teilnehmer zu entwickeln
  • Klienten in ihrer energetischen Weiterentwicklung behilflich zu sein,
  • stressbelastete Verhaltensmuster aufzulösen,
  • Menschen, die Verantwortung für ihr Leben und ihre Lebensumstände übernehmen wollen, energetisch zu stärken und mit Ressourcen auszustatten
  • stressbelastende Emotionalzustände aufzulösen
  • Metathemen auf den Grund zu gehen und diese aufzulösen und dadurch das innere Gleichgewicht wieder herzustellen

Die Ausbildung ist berufsbegleitend und findet immer an Wochenenden (alle 6 Wochen)

samstags von 09.00 bis 17.00 Uhr und
sonntags von 09.00 bis 17.00 Uhr

statt.

Der Lehrgangsüberblick

1. Wochenende

Zu Beginn der Ausbildung starten wir mit einem Selbsterfahrungswochenende.

Der 1. Tag dient dem Anleiten zum Erkennen der Themen (Organuhr, körperliche Symptome, Gelüste, Abneigungen beim Essen, Kräuter etc.)

Am 2. Tag lernen wir das Zentrieren, Entspannungstechniken (Instant Impact), weitere Übungen zur Selbsterfahrung mit den erkannten Themen und Meditation (Möglichkeit, selbst eine Meditation anzuleiten)

2. Wochenende

Aufstellungswochenende:
An diesem 2. Wochenende arbeiten wir über Aufstellungen die Themen vom 1. Wochenende energetisch auf.
Während dieses Wochenendes legen wir unser Hauptaugenmerk auch auf die energetische Wahrnehmung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Dies ist für Ihre energetische Weiterentwicklung unverzichtbar.

3. Wochenende

Die beiden folgenden Wochenenden sind der Organ- und Meridianlehre gewidmet:
Manfred Spies führt sie am 3. und 4. Wochenende in die Welt der Zugänge über Gefühle und Charaktereigenschaften, die Organen und Meridianen zugeordnet werden ein.
Sie lernen Symptome und emotionale Situationen zu deuten, zuzuordnen und den Klientinnen und Klienten ihren Weg sichtbar oder verständlich zu machen.
Weiters erfahren Sie mehr über die Sichtweise des TAO, um zu verstehen, wie es zu diesen Zuordnungen der Symptome und Emotionen kommt.

4. Wochenende

Fortsetzung der Organ- und Meridianlehre:
Manfred Spies führt sie am 3. und 4. Wochenende in die Welt der Zugänge über Gefühle und Charaktereigenschaften, die Organen und Meridianen zugeordnet werden ein.
Sie lernen Symptome und emotionale Situationen zu deuten, zuzuordnen und den Klientinnen und Klienten ihren Weg sichtbar oder verständlich zu machen.
Weiters erfahren Sie mehr über die Sichtweise des TAO, um zu verstehen, wie es zu diesen Zuordnungen der Symptome und Emotionen kommt.

5. Wochenende

Das 5. Ausbildungswochenende ist ganz dem Coaching gewidmet. An diesem Wochenende lernen Sie die verschiedensten Zugangsvarianten und Fragetechniken, um bei Klientinnen und Klienten das Metathema herauszufinden. Das Metathema ist immer der Ausgangspunkt einer kinesiologischen Sitzung. Sie lernen auch die klare Selbstreflexion kennen, die für eine Kinesiologin/einen Kinesiologen unabdingbar ist beim Arbeiten mit Klientinnen und Klienten.

6. Wochenende

Beim 6. Wochenende geht es dann um die Raumgestaltung des Kinesiologieraumes und um den zugrundeliegenden Muskeltest (Armreflextest) der Kinesiologie für feinstofflich emotionalen Ausgleich.
Weiters werden wir Lebensmittel und Kosmetika austesten, wir lernen etwas über Selbsttestung und Surrogattestung und wir sehen uns die Diaphragmaentspannung und die Narbenentstörung genauer an.

7. Wochenende

Beim 7. Wochenende lernen wir, wie eine Kinesiologiesitzung für feinstofflich emotionalen Ausgleich mit dem Elemente-Mandala abläuft mit den Ausgleichsmethoden: AKP klopfen, ZG halten od. klopfen, Meridiane Anfangs- und Endpunkte halten od. klopfen.
Weiters lernen wir mit emotionalen Entgleisungen von Klientinnen und Klienten umzugehen (Was zu tun ist, wenn eine Klientin/ein Klient in einen emotionalen Ausnahmezustand gerät)

8. Wochenende

Beim 8. Wochenende lernen wir, wie eine Kinesiologiesitzung für feinstofflich emotionalen Ausgleich mit dem Chakrenmandala und den Energiekörperinformationen abläuft mit den Ausgleichsmethoden: Farbbrillen und visuell erinnerter Stresspunkt.

9. Wochenende

Das 9. Wochenende ist Kinesiologiesitzungen mit Pastlifes und Fremdenergie gewidmet.
Hier lernen Sie, wie Sie vorgehen müssen, wenn eine Klientin/ein Klient einen unerlösten seelischen Konflikt aus einem Vorleben mitgebracht hat und wie man solche emotionalen Blockaden lösen kann.
Der zweite Teil des Wochenendes ist den Sitzungen gewidmet, durch die man fremde Energie in einem System aufdecken, eliminieren und wegschicken kann, um das Energiesystem der Klientin/des Klienten klar und rein zu halten.

10. Wochenende

Das 10. Wochenende ist als Ressourcenwochenende geplant, an dem allen Teilnehmern nochmal die eigenen Ressourcen bewusst gemacht und integriert werden.
Sollten für einige Teilnehmer noch ungeklärte Themen im Raum stehen, werden wir diese gemeinsam in der Ausbildungsrunde bearbeiten und lösen – so weit die Bereitschaft dazu vorhanden ist.

Die Abschlussprüfung

Zu guter Letzt folgen dann noch 1 Tag Abschlussprüfung.
Am Vormittag wird der schriftliche Teil der Abschlussprüfung erfolgen und am Nachmittag wird jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer eine Kinesiologiesitzung für feinstofflich emotionalem Ausgleich inklusive Coachinggespräch vor der Prüfungskommission absolvieren (dazu muss jeder selbst einen Probanden mitbringen). Es wird keine ganze Kinesiologiesitzung sein.
Wir sehen uns an, wie klar Sie im Coachinggespräch vorgehen und das Metathema eines Klienten herausfinden können und wie sicher Sie schon im Ablauf einer Kinesiologiesitzung arbeiten.

Diplomarbeit (Option)

Sollten Sie den Lehrgang mit einem Diplom abschließen wollen, haben Sie nach der Abschlussprüfung noch 6 Monate Zeit eine Diplomarbeit zu schreiben.
Zusätzlich sind dann noch 100 Einheiten Berufspraktikum zu absolvieren (20 Einheiten davon in Peergroups möglich)
Nach Bewertung der Diplomarbeit erhalten Sie dann zum abgeschlossenen Lehrgang ein Diplom.

Das Lehrgangsteam

mkdf-team-image

Judith Schnider

Ausbilderin Kinesiologie

Im Herzen bin ich Lehrerin und finde mich in der emotionalen Kinesiologie wieder. Da kann ich nachhaltige Unterstützung anbieten.

mkdf-team-image

Manfred Spies

Ausbilder Kinesiologie

Manfred Spies beschäftigt sich intensiv mit Beratung, Begleitung und Gesundheitspflege mit westlichen und östlichen Methoden.

Berufsbegleitender Lehrgang!
Ausbildung zur dipl. Kinesiologin/zum dipl. Kinesiologen für feinstofflich emotionalen Ausgleich

Haben Sie Interesse? Hier geht’s zu den Preisinformationen.